#maskenauf

Mein Herz lacht e.V. - 1 Projekt

Auch wenn man es ihnen nicht ansieht gehören die Kinder unserer Mitgliedsfamilien zur Corona-Risikogruppe! Deshalb möchten wir sie in dieser schweren Zeit schützen und unterstützen.

Stimmen Sie hier für ihr Hilfsprojekt ab, das Sie unterstützen möchten

Baden-Württemberg, Deutschland
Jetzt spenden

oder einen der vorausgewählten Spendenbeträge verwenden:

So einfach können Sie helfen

Seit ein paar Tagen trage ich beim Einkaufen oder beim Bäcker eine Maske mit Erdbeer-Muster. Denn die Kinder unserer Mitglieder gehören zur Risikogruppe für Corona. Ich möchte nicht ungewollt zur Überträgerin werden, nur weil ich kurz mal Brötchen kaufen war. Viele Menschen wissen nicht, dass sie das Virus längst in sich tragen. Entweder weil sie noch in der Inkubationszeit sind oder weil sie keinerlei Krankheitssymptome haben. Aber genau das könnte unseren chronisch kranken Kindern zum Verhängnis werden. Für sie würde eine Ansteckung etwas ganz anderes bedeuten als für andere Kinder in ihrem Alter.

Deshalb trage ich meine selbst genähte Maske. Doch wenn ich beim Einkaufen bin, sehe ich nur sehr wenige Personen mit Masken. Das macht mich traurig. Denn es könnte so vielen helfen, wenn wir das Ansteckungs-Risiko minimieren. Je mehr Menschen eine Maske tragen, umso geringer ist das Risiko für all diejenigen, die ein weniger starkes Immunsystem oder eine Vorerkrankung haben. Wir schützen also nicht nur uns selbst, sondern vor allem andere vor einer Infektion. Wie das funktioniert hat Dr. Eckhardt von Hirschhausen in einem witzigen YouTube-Video sehr gut erklärt. Er zeigt darin, warum jede Maske einen positiven Beitrag leistet. Hier geht es zum Film: https://maskeauf.de

Ich habe in den letzten Tagen in meiner Nachbarschaft und in meinem Freundeskreis bereits selbst genähte Masken verteilt und um Spenden gebeten. Natürlich kann ich alleine nicht tausende von Masken nähen.

Deshalb rufe ich hiermit alle Näher und Näherinnen auf: Nähen Sie hübsche, bunte Masken, decken Sie Ihre Familie, Bekannte und Nachbarn ein und bitten um eine Spende für „Mein Herz lacht e.V.“. Wir denken 10 Euro pro Maske sind ein fairer Preis.

Falls Sie selbst nicht nähen können, kaufen Sie bitte eine Maske. Es gibt viele Angebote von Hobbynähern und Näherinnen für kleines Geld. So helfen Sie dabei, die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen. Und wenn Sie unseren Eltern noch zusätzlich etwas Gutes tun wollen, freuen wir uns über jede Spende. Gerade in dieser Zeit ist es besonders wichtig, dass wir für unsere Mitglieder da sein können. Denn gerade fallen viele Therapieangebote für unsere Kinder aus, der Alltag wird für betroffene Eltern noch anstrengender und die Sorge um ihre Kinder belastet sie zusätzlich. Wenn Sie es können, spenden Sie bitte, damit wir denjenigen helfen können, die einen Schutz besonders nötig haben: Kinder mit einer chronischen Erkrankung.

Ich hoffe sehr, dass Deutschland in den nächsten Tagen bunter wird. Bitte tragen Sie dazu bei! Und regen Sie andere dazu an, indem Sie ein Foto von sich mit Maske in den sozialen Netzwerken unter dem Hashtag #maskeauf teilen. Es ist einfach wichtig, dass wir möglichst viele Menschen erreichen. Es ist ein kleiner Beitrag mit großer Wirkung – für unsere Kinder!

Ich danke Ihnen von ganzem Herzen für Ihre Mithilfe und Ihre Spende.

Gail McCutcheon - Vorstand von Mein Herz lacht e.V.

 

Mein Herz lacht e.V.

1 Projekt aktiv

Mein Herz lacht ist eine Selbsthilfe-Community für Eltern von Kindern mit körperlichen, geistigen oder seelischen Beeinträchtigungen. Bei uns stehen die Eltern und ihre Bedürfnisse im Mittelpunkt.

Ähnliche Projekte