Kinder nicht abhängen – Caritas bittet um Solidarität

Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. - 3 Projekte

Die Corona-Krise hat uns wieder fest im Griff. Sozial schwache Familien trifft es besonders hart. Für viele ist ein Laptop unbezahlbar. Wenn die Schule schließt, kommt der Unterrichtsstoff per E-Mail. So verlieren viele Jungen und Mädchen den Anschluss.

Im Rahmen unseres Projekts "MiteinanderFüreinander" wollen wir ihnen dreifach helfen: materiell (mit Laptops, Internetzugang), mit Nachhilfe und Begleitung und durch Freizeitaktivitäten, die vielen nicht mehr möglich sind. So sollen die schlimmsten Folgen gemildert werden.

Caritasdirektor: "Krise für Kinder zutiefst verstörend"

Ehrenamtliche der Kinderstiftungen stehen den Kindern über Videochat bei den Hausaufgaben zur Seite und helfen im Umgang mit den neuen Geräten. Und sie trösten die Kinder, wenn die Noten mal nicht so gut sind.

"Für Kinder ist die Corona-Krise zutiefst verstörend", sagt Caritasdirektor Oliver Merkelbach. Daheim bleiben müssen, Freunde nicht sehen können, existenzielle Sorgen der Eltern, die den Kindern nicht verborgen bleiben - das belastet die Jungen und Mädchen. Deshalb appelliert Merkelbach: "Lassen Sie uns gemeinsam dafür sorgen, dass diese Kinder nicht abgehängt werden!"

Helfen Sie mit, damit Kinder nicht noch weiter abgehängt werden!

Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V.

3 Projekte aktiv

Der Caritasverband der Diözese Rottenburg-Stuttgart e.V. steht für die spitzenverbandliche karitative Arbeit und übernimmt nach dem Motto "Not sehen und handeln" politische und konkrete Verantwortung für alle sozialen Bereiche.

Ähnliche Projekte