Gedenkplatz Martin Augustyniak - Zum 10. Todestag !! ZIEL ERREICHT!!

Veteranenkultur e.V. - 2 Projekte

**WICHTIGES UPDATE**Wir haben unser Spendenziel erreicht! Bitte nicht mehr spenden für diesen Zweck! **WICHTIGES UPDATE**

Bielefeld, Deutschland
Jetzt spenden

WICHTIGES UPDATE***WICHTIGES UPDATE** WICHTIGES UPDATE**

Wir haben das Spendenziel erreicht! Bitte nicht mehr für diesen Zweck spenden. Spenden die  nachfolgend eingehen, werden zum Aufbau eines Fonds für den Gedenkplatz und für weitere gute Projekte GEMÄß  SATZUNG  verwendet. Nutzen Sie bitte auch unser Spendenkonto  bei der Bank für Sozialwirtschaft IBAN: DE92 3702 0500 0016 1120 19

WICHTIGES UPDATE***WICHTIGES UPDATE*** WICHTIGES UPDATE***

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle für die Teilnahme und alle Unterstützer. Auf unserer Homepage berichten wir über den weiteren Verlauf.

 

Am 02.04.2020 jährt sich zum 10. Mal der Todestag von Martin Augustyniak

Am Karfreitagsgefecht, dem 02.April des Jahres 2010 in der Provinz KUNDUZ, gerieten Soldaten des Fallschirmjägerbataillons 373 und unterstellter Kräfte der Bundeswehr, in einen Hinterhalt der radikal islamistischen Taliban. Der Hauptgefreite Martin Augustyniak (28) und seine Kameraden Hauptfeldwebel Nils Bruns (35)und Stabsgefreiter Robert Hartert (25) fielen während der schweren Gefechte.

 

Hintergund:

Nach langem Ringen auf politischer Ebene, wurde der Bürgerantrag, initiiert durch Ursula Wolf, Mutter des Verstorbenen und Herrn Volker Lehmann Oberstabsgefreiter der Reserve, positiv entschieden. So konnte im Juni 2019 bereits die Gedenkbank aufgestellt werden. (Veteranenkultur berichtet

 

Veteranenkultur organisiert die Fertigstellung des Gedenkplatzes und fügt eine Informationsstele hinzu.

Hierzu brauchen wir dringend Ihre finanzielle Unterstützung.

Werden Sie ein Teil von etwas Einzigartigem und beteiligen Sie sich an der Fertigstellung des Gedenkplatzes von Martin Augustyniak in Bielefeld. Der ersten Gedenkstätte im öffentlichen Raum, für einen gefallenen Soldaten der Bundeswehr.

Die Informationsstele (Kostenaufwand 3511 Euro)enthält neben den Informationen zu Martin Augustyniaks Todesumstände, einen QR Code, welcher zu einer fest installierten Seite auf unserer Homepage führt. Dort informieren wir ausführlich, über den Mensch Martin Augustyniak, dass Karfreitagsgefecht und den Verlauf des Gedenkplatzes. Die Textgestaltung zum Karfreitagsgefecht, wird vom Fallschirmjäger Bataillon 373 erstellt, die Darstellung des Menschen Martin Augustyniak durch die Mutter Ursula Wolf. Hier werden Bilder ihn an den verschiedenen Stationen seines Lebens zeigen.

Die Bezirksregierung Brackwede der Stadt Bielefeld stimmte der Umbenennung des Platzes in „Martin Augustyniak Platz“ zu

 

Veteranenkultur e.V.

2 Projekte aktiv

Veteranenkultur e.V. - Ein ziviler Anstoß. Wir möchten das Bewusstsein, Verständnis und die Integration für Veteranen der Bundeswehr fördern und somit Veteranenkultur gestalten, welche von der Gesellschaft mitgetragen wird.

Ähnliche Projekte