Demenztheater „Die Papillons“

Unionhilfswerk-Förderstiftung - 1 Projekt

DIE PAPILLONS - das Theaterensemble mit zum Teil an Demenz erkrankten Bewohnern und professionellen Künstlern ist Teil eines künstlerisch-kreativen Modellversuches innerhalb des Pflegewohnheimes "Am Kreuzberg" in Berlin.

Berlin, Deutschland
0 € bisher gespendet
Jetzt spenden

Die  Darsteller aus dem Pflegewohnheim beschreiten durch verschiedene Impulse Brücken in ihre Vergangenheit: Lieder aus ihrer Jugend lösen Erinnerungen, Bilder, Emotionen aus, die unter dem Schleier der Erkrankung längst verschwunden zu sein schienen. Das geschieht dank der experimentellen, musikalisch-schauspielerischen Arbeit mit den Bewohnern mit und ohne Demenz - immer anknüpfend an deren Biografie und Erfahrungswelt.

DIE PAPILLONS treten  vor Angehörigen, Freunden, Unterstützern und vor allem auch den Pflegekräften im Pflegewohnheim auf. Das Publikum ist begeistert vom Ergebnis.  "Mich überzeugte die Begeisterung der elf zum Teil recht dementen Bewohnerinnen und Bewohner zwischen 60 und 94 Jahren, die wie „angefixt“ waren.", so die Regisseurin Christine Vogt.

Welch aktivierende Wirkung diese Projektarbeit haben kann, beschreibt Christine Vogt am Beispiel eines Bewohners, der infolge schwerer psychischer Krisen antriebsschwach geworden war und fast immer im Bett lag. Die entstandene Gemeinschaft, das regelmäßige Körpertraining, Feedback-Runden und viel Dynamik haben dazu geführt, dass der Bewohner sich bis zum heutigen Tag aufrappelte, zu jeder Probe komme und bei der Stange bleibe, trotz seines zeitweilig kritischen psychischen Zustands. So gehe es vielen der dementen Bewohner. Sie stehen auf, überwinden ihre krankheitsbedingte Passivität und ihre Isolation.

Das besondere Theaterprojekt wird mithilfe einer Anschubfinanzierung der Unionhilfswerk-Förderstiftung realisiert. Für die Fortführung, Verstetigung und wissenschaftliche Begleitung werden weitere Förderer und Unterstützer gesucht.

Unionhilfswerk-Förderstiftung

1 Projekt aktiv

Die Unionhilfswerk-Förderstiftung macht sich für die AltersHospizarbeit und die Mobilität von Menschen mit Behinderung stark. Gegründet 2004 ergänzt die Stiftung das soziale Engagement des UNIONHILFSWERK.

Ähnliche Projekte