Jüdischer Nationalfonds e.V.

1901 gegründet, ist der JÜDISCHE NATIONALFONDS Israels älteste und größte Umweltorganisation und sammelt Spenden für Umwelt- und Bildungsprojekte in Israel, die sich insbesondere drei Aufgabengebieten widmen: Aufforstung, Wassermanagement und Bildung.

0 Spenden
0 € bisher gespendet

Jüdischer Nationalfonds – Keren Kayemeth LeIsrael

Der JNF-KKL wurde 1901 in Basel, Schweiz, gegründet. Gemeinsam mit ihren Vertretungen in fast 50 Ländern engagiert sich die gemeinnützige Organisation mit Hauptsitz in Jerusalem im Umwelt- und Tierschutz, forstet Wälder auf, legt Grüngürtel an, baut Wasserreservoire und erschließt landwirtschaftliche Nutzflächen sowie Erholungsgebiete in Israel.

Nach dem zweiten Weltkrieg und dem Holocaust wurde der JNF-KKL Deutschland e.V. 1953 wieder gegründet und arbeitet an den vier Standorten Düsseldorf (Hauptbüro), Berlin, Frankfurt am Main und München.

Projekt "Wald der deutschen Länder":
Im Norden der Negev-Wüste wächst und gedeiht der Wald der deutschen Länder (WDL). Er ist das größte von deutschen Spenderinnen und Spendern finanzierte Waldprojekt in Israel. An diesem Wald beteiligen sich die deutschen Bundesländer, viele Städte und Gemeinden, Kirchengemeinden, Arbeitskreise, Organisationen und unzählige einzelne Spender. Viele von ihnen haben eigene Hain- und Waldprojekte initiiert, die ebenfalls unter dem großen Verbund des Waldes der deutschen Länder gepflanzt wurden.

Viele weitere Informationen rund um unsere Arbeit in Israel sowie unseren eigenen Spendenshop mit allen aktuellen Projekten finden Sie auch auf unserer Homepage unter www.jnf-kkl.de. Dort haben Sie auch die Möglichkeit, zu Ihrer Spende eine Urkunde für sich selbst oder zu Ehren von Freunden und Verwandten zu bestellen.

Kontakt

Jüdischer Nationalfonds e.V.
Kaiserstr. 28
D-40479 Düsseldorf

Projekte dieser Organisation