Stiftung Leben pur

Die bundesweit tätige Stiftung Leben pur setzt sich als operativ tätige Stiftung für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit schweren und mehrfachen Behinderungen. Damit soll Betroffenen die Teilnahme am gesellschaftlichen Leben ermöglicht werden.

10 Spenden
1.755 € bisher gespendet

Menschen mit Komplexer Behinderung im Mittelpunkt

Die bundesweit tätige Stiftung Leben pur setzt sich u. a. mit ihrem Projekt „Toiletten für alle“ für Kinder, Jugendliche und Erwachsene mit schweren und mehrfachen Behinderungen ein. Die schweren und mehrfachen Beeinträchtigungen (körperlich und geistig) führen dazu, dass betroffene Menschen bei vielen grundlegenden Bedürfnissen auf umfassende und weitreichende Unterstützung, Zuwendung und Fürsorge angewiesen sind, damit sie am Leben in der Gesellschaft teilhaben können.


Ziele und Aufgaben im Wissenschafts- und Kompetenzzentrum der Stiftung Leben pur

Motor und Ziel aller Bemühungen ist die Erkenntnis: Leben mit Komplexer Behinderung ist lebenswert. Im Einzelnen geht es um:
• eine bessere Lebensqualität, Lebensgestaltung und Teilhabe von Menschen mit Komplexer Behinderung
• intensive Forschung über das Leben mit Komplexer Behinderung
• interdisziplinären Austausch zwischen Wissenschaftsbereichen wie Medizin, Heil- und Sonderpädagogik, Psychologie,
Ernährungswissenschaft, Pflegewissenschaft, Theologie, Rechts- und Wirtschaftswissenschaft sowie zwischen Wissenschaft, Therapie
und dem Erfahrungswissen von betroffenen Menschen und Angehörigen
• Suche nach praktischen, alltagstauglichen Lösungen
• Beratung von Menschen mit Komplexer Behinderung und deren Angehörigen
• Information der Öffentlichkeit über die Lebensumstände und Bedürfnisse von Menschen mit Komplexer Behinderung
• Veranstaltung von disziplinübergreifenden Fachtagungen, Gesprächs- und Expertenarbeitskreisen, Seminaren, Workshops und
Weiterbildungskursen
• Dokumentation der Ergebnisse
• Bereitstellen von Materialien


Das Projekt „Toiletten für alle“

Die Stiftung Leben pur setzt sich als operativ tätige Stiftung mit dem Projekt „Toiletten für alle“ für die Errichtung geeigneter Toilettenräume mit zusätzlichen Ausstattungsmerkmalen ein. Öffentlich zugängliche Toiletten und Babywickeltische sind in unserer heutigen mobilen Gesellschaft eine Selbstverständlichkeit und auch barrierefreie WC‘s gibt es heutzutage an vielen Orten in Deutschland. Doch für Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen ist ein Behinderten-WC oft unzureichend. Eine „Toilette für alle“ ist eine barrierefreie Toilette nach DIN 18040, welche zusätzlich mit einem Personenlifter, einer Pflegeliege sowie einem luftdicht verschließbaren Windeleimer ausgestattet ist und bei einem ca. 12 m² großen Raum genügend Platz für den Wechsel von Inkontinenzeinlagen bietet. Die gesellschaftliche Teilhabe von Menschen mit schweren und mehrfachen Behinderungen darf nicht aufgrund von fehlenden Toiletten scheitern, deshalb engagiert sich Stiftung Leben pur für die Errichtung von „Toiletten für alle“.
>>> www.toiletten-fuer-alle.de

Kontakt

Stiftung Leben pur
Garmischer Straße 35
D-81373 München

Projekte dieser Organisation