Veteranenkultur e.V.

Veteranenkultur e.V. - Ein ziviler Anstoß. Wir möchten das Bewusstsein, Verständnis und die Integration für Veteranen der Bundeswehr fördern und somit Veteranenkultur gestalten, welche von der Gesellschaft mitgetragen wird.

94 Spenden
3.826 € bisher gespendet

10 Millionen Veteranen der Bundeswehr und keiner bekommt es mit!

Seit November 2018 hat Deutschland 10 Millionen Veteranen. Im Tagesbefehl vom 26.11.2018 legte das Verteidigungsministerium fest:

"Veteranin oder Veteran der Bundeswehr ist, wer als Soldatin oder Soldat der Bundeswehr im aktiven Dienst steht oder aus diesem Dienstverhältnis ehrenhaft ausgeschieden ist, also den Dienstgrad nicht verloren hat."

Mehrere hunderttausend Bürger in Uniform verrichten ihren täglichen Dienst im In und Ausland. Dabei wird nicht nur für den Verteidigungsfall geübt. Nein, viele verrichten ihren Dienst zum Wohle der Allgemeinheit. Als Soldaten der Bundeswehr leisten sie nicht nur im Sanitätsdienst ihren Beitrag, sie bereiten sich täglich auf innerdeutsche Unterstützungsleistungen vor.

Über 3200 Menschen verloren ihr Leben im Dienst, davon 114 in den Auslandseinsätzen. Ungezählt bleiben die Suizide, als Folge traumatischer Erlebnisse.

Diese Menschen und ihre Angehörigen leben ein Schattendasein innerhalb unserer Gesellschaft. In keinem Land der Welt, ist der Graben zwischen Militär und Gesellschaft so tief, wie in Deutschland. In Anbetracht unserer Geschichte, ist die Ablehnung über die Jahre hinweg gewachsenen und alltägliche Berührungspunkte, mit Aussetzung der allgemeinen Wehrpflicht entfallen.

Unsere Schwerpunkte:

Die Vergessenen ins Licht holen

Die Sichtbarmachung der Veteranen mit und ohne Einsatzerfahrungen ist eines unserer Ziele, welches wir durch intensive Öffentlichkeitsarbeit erreichen möchten. Durch Aktionstage, Informationsstände , bundesweite Ausstellungen und Aufführungen, Teilnahme an sportliche Veranstaltung und das Online Magazin Wir schaffen Berührungspunkte zur Annäherung und der Erfahrung von Gemeinsamkeiten und dem Abbau von Vorurteilen.

Hinterbliebene,Angehörige Kinder und Jugendliche

Wir fördern Hinterbliebene, Angehörige und hier ganz besonders die Kinder und Jugendlichen, der Veteranen. Sie leiden unter dem Verlust ihrer Lieben oder den psychischen Belastungen ihrer Partner. Auf die Kinder und Jugendlichen der Veteranen liegt unser besonderes Augenmerk. Wir möchten Menschen auffangen und ihnen Angebote aus den Bereichen Sport, Kunst und Kultur schaffen. In Einzel oder Gruppenangeboten erfahren sie Momente von Gemeinschaft, Ruhe und Freude.

Den Toten gedenken

Wir initiieren, unterstützen und fördern das Gedenken und die Erinnerung der gefallenen und verstorbenen Soldaten der Bundeswehr.

Sport

Gemeinsames Training und die Teilnahme an Sportveranstaltungen sind fester Bestandteil von Veteranenkultur e.V. sein. Einfach nur Sport machen, reicht nicht. Sport stärkt, gibt Selbstvertrauen und birgt die Kraft, durch gemeinsames Regelwerk – Gegensätzliches zu vereinen.

Kunst und Kultur

Im Bereich Kunst und Kultur werden Workshops und Projekte aus dem Bereich bildende Kunst, Musik, Tanz und Theater nach und nach angeboten. Wir fördern Ausstellungen und Aufführungen im öffentlichen und nichtöffentlichen Raum. Kunst und Kultur sind starke Instrumente, komplexe Themen sanft zu übermitteln.

Internationale Verständigung

Wir fördern den Dialog und die Festigung der internationalen Beziehungen, zwischen den Veteranen und ihren Vertretungen ein, um somit einen Beitrag zur Völkerverständigung zu leisten.

Für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Wir schaffen die Möglichkeit, sich ehrenamtlich für einen gesellschaftlichen Zusammenhalt einzusetzen. Wir laden die Mitbürger dazu ein an der Gestaltung einer Veteranenkultur mitzuwirken und einer fortschreitenden Spaltung unserer Gesellschaft entgegenwirken.

Kontakt

Detlef Förster

Veteranenkultur e.V.
Höninger Weg 286
D-50969 Köln


E-Mail Kontakt
http://www.veteranenkultur.de

Projekte dieser Organisation

Dokumente

Anbei finden Sie ausgewählte Dokumente unserer Organisation zum Download.